13.04.2015

PETER GREVEN erweitert seine Kapazität durch den Bau einer neuen Produktionsstätte


Peter Greven, ein führender Hersteller von oleochemischen Additiven mit Standorten in Deutschland, den Niederlanden und Malaysia, nimmt im April 2015 in der Niederlassung in Penang (Malaysia) eine neue, hochmoderne Produktionsstätte für Metallseifen in Betrieb.

 

Aufgrund der hohen Nachfrage nach qualitativ hochwertigen Metallseifen auf dem asiatischen Markt, hat Peter Greven im Frühjahr 2014 mit dem Bau einer neuen Produktionsstätte an seinem Standort in Penang begonnen.

Die Produktionsanlagen basieren auf modernster Technologie; bei der Entwicklung wurde der Fokus hauptsächlich auf die höchste Produktivität und Energieeffizienz gerichtet. Durch diese neue Produktionsstätte, die ab April voll funktionsfähig sein wird, wird die Kapazität des Standortes Penang erheblich gesteigert.

Die Produkte, die in den neuen Produktionsanlagen produziert werden sollen, sind verschiedene Qualitäten von Metallseifen, die den Markennamen PALMSTAR® tragen. PALMSTAR®-Produkte sind Multitalente: dank ihrer spezifischen Eigenschaften sind sie unverzichtbare Additive und Hilfsmittel in diversen technischen Anwendungen, beispielsweise in der Kunststoff-, Gummi-, Papier- und Bauindustrie. Darüber hinaus werden sie auch in verschiedenen Life Science Anwendungen wie der Pharma-, Lebensmittel-, Futtermittel- und Kosmetikindustrie eingesetzt.

Nachhaltigkeit und der verantwortungsvolle Umgang mit natürlichen Ressourcen sind seit jeher ein fundamentaler Aspekt der Unternehmensphilosophie von Peter Greven - daher basieren alle PALMSTAR®-Produkte auf natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen.

Peter Greven beliefert derzeit Kunden in über 85 Ländern weltweit. Neben Europa und den USA ist Asien der wichtigste Absatzmarkt für Peter Greven. Durch den Einsatz modernster Technologien steigert Peter Greven seine Wettbewerbsfähigkeit auf dem asiatischen Markt. Dank der neuen Produktionsstätte ist Peter Greven bestens dafür gerüstet, seinen Kundenstamm erheblich zu vergrößern und seine Marktposition in Asien auszubauen.