RSPO-Zertifizierung

Aufgrund des hohen Stellenwertes, den Nachhaltigkeit und der verantwortungsvolle Umgang mit den natürlichen Ressourcen bei Peter Greven einnehmen, legen wir viel Wert auf die Verwendung von nachhaltig gewonnenen Rohstoffen – insbesondere bei Palmöl.

Diese Ausrichtung führte bereits im Jahr 2010 zu der Entscheidung, als Peter Greven Gruppe offizielles Mitglied im RSPO zu werden.

Der Roundtable on Sustainable Palm Oil (kurz: RSPO) ist ein gemeinnütziger Verband und wurde im Jahr 2004 als Antwort auf die globalen Forderungen nach nachhaltig produziertem Palmöl gegründet. Er vereint Interessengruppen aus sieben Sektoren der Palmölindustrie, um globale Standards für nachhaltiges Palmöl zu entwickeln und einzuführen. Dazu wurden verschiedene Zertifizierungssysteme für Unternehmen entlang der Palmöllieferkette entwickelt.

Nach unserem Beitritt zum RSPO war zunächst kein zertifizierter Rohstoff am Markt verfügbar. Als sich dies änderte und RSPO Mass Balance (MB) zertifizierte Fettsäure verfügbar wurde, startete unser Standort in Venlo (NL) alle internen Vorbereitungen und Prozesse, um die RSPO-Zertifizierung gemäß SCCS (Supply Chain Certification System) zeitnah abschließen zu können. Im September 2013 erhielt Peter Greven Nederland dann als erster Metallseifenproduzent das RSPO SCCS Zertifikat welches offiziell die Produktion und den Vertrieb von pflanzlich basierten Stearaten und Dispersionen mit RSPO MB zertifizierter Fettsäure bestätigt.

Nachdem sich unsere RSPO MB zertifizierten Produkte am Markt etablieren konnten, bot sich im Jahr 2016 eine weitere Möglichkeit: Mit der Rohstoffverfügbarkeit der nächst höheren Zertifizierungsstufe RSPO Segregated (SG) erweiterten wir unsere Zertifizierung und ergänzten unser Produktportfolio um RSPO SG zertifizierte Produkte.

Neben unserem Standort in Venlo (NL) konnten im Jahr 2015 unser Hauptsitz in Bad Münstereifel (DE) sowie im Jahr 2017 unser Standort in Penang (MY)  ebenfalls erfolgreich die RSPO-Zertifizierung für das Handelsmodell Mass Balance (MB) abschließen.

Zusätzliche Informationen zum RSPO finden Sie unter www.rspo.org.
 

FONAP

Der Verein Forum Nachhaltiges Palmöl (kurz: FONAP) wurde im Jahr 2013 gegründet. Ähnlich dem RSPO setzt er sich aus unterschiedlichen Anspruchsgruppen zusammen, darunter Privatunternehmen, Nichtregierungsorganisationen und Verbände sowie das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft. Dabei werden im Rahmen der Arbeit des FONAP hauptsächlich zwei Ziele verfolgt: Einerseits soll durch die Selbstverpflichtung der Mitgliedsunternehmen der Einsatz von nachhaltig erzeugtem Palmöl weiter gesteigert werden, andererseits sollen die durch den FONAP anerkannten Zertifizierungssysteme (RSB, RSPO, ISCC und RAINFORREST ALLIANCE Zertifizierung) stetig weiterentwickelt und optimiert werden.

Auch Derivatehersteller, wie beispielsweise Peter Greven, haben eine große Bedeutung für die Palmöl-Lieferkette. Bis vor kurzem war es diesen Unternehmen allerdings nicht möglich, FONAP-Mitglied zu werden, da sie die notwendige Selbstverpflichtung nur teilweise erfüllen konnten.

Um diese Lücke in der Lieferkette zu schließen und somit auch die bestehenden FONAP-Mitglieder in ihrer Zielerreichung zu unterstützen, wurde eine neue Kategorie mit den Namen „Supporter“ eingeführt.

Diese Möglichkeit haben wir sofort ergriffen und sind mit Peter Greven Nederland, unserem Tochterunternehmen für Life Science, seit November 2017 offiziell ein Supporter des FONAP. Dadurch erhoffen wir uns, zukünftig aktiver an der Entwicklung und Verbesserung von Standards für nachhaltig gewonnenes Palmöl mitwirken zu können.

Weitere Informationen über das FONAP und dessen Arbeit finden Sie auf der Webseite
https:///www.forumpalmoel.org

 

Kontakt Nachhaltigkeit

Verena Koch

Nachhaltigkeitsbeauftragte
V.Koch@peter-greven.de