09.08.2021

Wirtschaftsminister besucht Standort in Bad Münstereifel


Am vergangenen Freitag haben der nordrhein-westfälische Wirtschaftsminister Pinkwart und die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Schmitt in beiden Bundesländern Unternehmen besucht, die schwer vom Hochwasser betroffen sind – so auch unseren Standort in Bad Münstereifel.

Unsere Geschäftsführer Peter Greven und Dr. Hermann Josef Stolz nahmen Pinkwart und Schmitt mit zu einem Betriebsrundgang und informierten sie über den aktuellen Stand im Unternehmen. So konnten sich die beiden ein genaues Bild von der Lage vor Ort machen.

Peter Greven nutzte den Besuch auch, um dem Minister mitzuteilen, was für unser Unternehmen in der aktuellen Situation besonders wichtig ist: unbürokratische und schnelle Genehmigungen für den Wiederaufbau der Produktionsanlagen und die schnelle Wiederherstellung der Infrastruktur – insbesondere der Straßen.

Zunächst werden aber die Aufräum- und Reparaturarbeiten weiter andauern. Wir sind weiterhin optimistisch, dass die ersten Anlagen im Laufe des Augustes wieder produzieren werden.


Die Video-Funktion ist nur verfügbar, wenn im Cookie-Consent-Tool die Option 'Marketing' aktiviert wurde.

Nach dem Speichern laden Sie die Seite neu.